TimeMachine Backup uebers Netzwerk in Snow Leopard

by Michi on Oktober 18, 2009

Den ganzen Sonntag hat’s gedauert, aber endlich habe ich mein Time Machine Backup über das Netzwerk (über meinen Ubuntu-Server/NAS) unter 10.6 am Laufen.

Ausgangspunkt meiner Bemühungen war dieser wirklich gute Artikel. Allerdings brach mein Backup immer mit der Meldung ab, es könne kein Image anlegen. Zwar sieht dieser Artikel eine Lösung des Problems vor – indem nämlich das Sparsebundle manuell angelegt wird und dann auf die Netzwerkfreigabe kopiert wird. Aber auch nach diesem brach das Backup mit Fehler 45 ab.

Fehler 45 beim Time Machine Backup

Fehler 45 beim Time Machine Backup

Nach vielem Rumprobieren mit Dateirechten und netatalk-Einstellungen fand ich dann auf  MacOSXHints.com den korrekten Hinweis auf ein Funktionierendes Netzwerk-Backup.

Das Geheimnis liegt in einer Property-Datei, die innerhalb des Images liegen muss und an der Snow Leopard das Image dem Rechner zuordnen kann. in 10.5 wurde dies noch anhand der Mac-Adresse im Image-Namen erledigt. Nun läuft dies über eine .plist-XML Datei, die die Hardware-UUID des Macs enthält. Wie man das ganze einrichtet, ist sehr gut in dem Artikel beschrieben und funktionierte dann bei mir ohne Murren und Knurren.

Endlich nicht mehr dauernd an die Externe Platte denken, sondern einfach Zuhause im WLAN einwählen und das Backup läuft. Sehr gut.

4 comments

Hallo, ich hatte auch das Problem, dass Fehler 45 kam bei dem Versuch mit Time Machine über Airport auf mein NAS (Buffalo Linkstation) zu sichern.
Lösung war ganz einfach: beim Erzeugen des Sparsebundles die MAC Adresse der Ethernet Card angeben, nicht die MAC Adresse der Airport Card. :D
Cheers
Markus

by kaltfront on 9. Mai 2010 at 14:21. #

Danke für den Tip mit der Ethernet MAC, der hat es bei mir auch gebracht. Seltsamerweise obwohl ich 10.6 am Start habe. Vorsichtshalber habe ich auch die erwähnte XML-Datei in das sparsebundle gepackt, aber ob die bei mit auch nötig ist weiß ich auch nicht. Jetzt läuft das Ganze auf meiner Buffalo Linkstation :)

by Christian on 17. Juli 2010 at 19:13. #

Vielen Dank !! hat auch bei mir geklappt. ETHERNET MAC ist die Lösung. Musste aber suchen, bis gefunden:

Systemeinstellungen => Netzwerk => Links Ethernet auswählen (unter Airport) => weitere Optionen (unten) => Reiter Ethernet => dort Adresse abschreiben

so funktioniert’s

by Michael on 12. August 2012 at 21:09. #

Hallo.

Ich habe auch eine Buffalo Linkstation im Einsatz. Die Ethernet MAC Adresse habe ich gefunden. (Danke Michael)
Nun verstehe ich aber nicht ganz, wie und wo ich diese einsetzen muss. Es wäre schön, wenn jemand die einzelnen Schritte noch einmal ganz genau beschreiben könnte.
Ich habe lange nach dieser Möglichkeit gesucht.

Vielen Dank.

by Tim on 20. November 2013 at 21:19. #

Leave your comment

Required.

Required. Not published.

If you have one.